Stoffkreislauf / Oekologie

NovoCon RC-Beton

NovoCon. Der Name steht für neuer Beton, Con ist die Abkürzung vom engl. Concrete.

Recycling

Der sparsame Umgang mit natürlichen Ressourcen wird immer wichtiger. Kiesabbaugebiete und Deponieräume werden knapper. Gleichzeitig fällt durch verdichtete Bauweise immer mehr Abbruchmaterial durch Rückbau alter Liegenschaften an.

Im NovoCon Recycling- Verfahren wird Bauschutt aus dem Rückbau zu neuen Baustoffen aufbereitet. Die innovative Aufbereitungstechnologie bricht, trennt, wäscht und sortiert das Mischabbruchmaterial zu sortenreinen Kies-Fraktionen.

Die so aus Abbruchmaterial neu gewonnen Kiesmaterialien ersetzen im NovoCon die natürlichen Gesteinskörnungen. Das Abbruchmaterial dient in der Folge als Kiesersatz im NovoCon (neuer Beton).

Die Recyclingquote von NovoCon liegt bei über 99%. D.h. Das Abbruchmaterial (Bauschutt) kann zu über 99% wiederverwertet werden. Deponieraum und Kiesreserven werden geschont.

Die Qualität von NovoCon entspricht der Qualität von Beton mit natürlichen Gesteinskörnungen.

Kreislauf NovoCon

Oekologie

Durch die Schliessung des offenen Baustoffkreislaufes leistet NovoCon einen erheblichen Beitrag an die Umwelt. Kiesabbaugebiete und Deponieräume werden geschont, mineralische Baustoffe werden zu 100% wiederverwendet.

In der Grafik rechts sieht man die schwindenden Kiesreserven, von unten her abnehmend durch Abbau und von oben her abnehmend durch Verbauungen und politische Einschränkungen. Deutlich zu erkennen die grosse Notwendigkeit der Schliessung des mineralischen Baustoffkreislaufes. Kies ist einer der wichtigsten Baustoffe der Schweiz und wird irgendwann ausgehen.

Möcklibeton hat sich 2012 entschieden in dieser Hinsicht eine Pionierrolle zu übernehmen und die zu erwartenden Bauschuttberge für die Schaffung von neuen Betonbaustoffen zu verwenden.

Kiesreserven Schweiz

Ökobilanz NovoCon Beton

NovoCon Beton Ökobilanz

Eine Ökobilanz erfasst alle Umweltwirkungen entlang des gesamten Lebenszyklus eines Produkts mit eigener «Währung» analog zur Finanzbuchhaltung. In der vorliegenden Ökobilanz wird die Umweltwirkung über die "Währung" der Umweltbelastungspunkte kurz UBP ausgedrückt. Je höher die Anzahl UBP, desto umweltschädlicher ist das betrachtete Produkt. Diese Ökobilanzierungsmethode berücksichtigt eine grosse Anzahl an Umweltbereichen, welche anhand einer Gewichtung, basierend auf politischen Zielen der Schweizer Umweltgesetzgebung abgestützt, ein gesamtaggregiertes eindimensionales Ergebnis in der Einheit UBP liefert. Sie beinhaltet neben den klimarelevanten Emissionen auch Schadstoffemissionen in Luft, Wasser und Boden sowie Ressourcen-, Energie- und Landverbräuche.

Detaillierte Ökobilanz des NovoCon Betons im PDF der UMTEC, Hochschule für Technik Rapperswil HSR:


NovoCon - Nachhaltig bauen mit Beton

NovoCon Produkte gibt es als:

  • Beton
  • Mörtel
  • Kies
  • Dachgranulat
  • Dachsubstrate
Oekologie NovoCon


 

Disposition: Kies- und Betonwerk | Freudenfelserweg | 8264 Eschenz | Tel. +41 52 646 20 10 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!